Bild-Weg-zum-Hörsystem

Der Hörtest

Bei Ihrem ersten Termin in unserem Hörakustik Studio findet zunächst eine Überprüfung Ihres Gehöres statt. Mit diesem Hörtest wird der Grad Ihres Hörverlustes in leicht, mittel- und hochgradig eingeteilt, sowie die Art nach Hochton-, Breitband- oder Tieftonverlust definiert. Je nach Ergebnis wird die benötigte Verstärkung für den Ausgleich Ihres Hörverlustes für die erste Vorauswahl von möglichen Hörgeräten ermittelt.

Das Beratungsgespräch

Nach dem Hörtest wird in einem persönlichen Gespräch abgeklärt, in welchen Situationen Sie Ihr schlechtes Hören bemerkt haben, wann Sie sich ein besseres Hören wünschen, ob und welche Besonderheiten es zu beachten gibt, in welchem preislichen Rahmen die Hörgeräteversorgung liegen darf… Mit Hilfe dieser Informationen können wir die bereits getroffene Vorauswahl von Hörgeräten weiter eingrenzen, damit diese die Grundvoraussetzungen Ihrer Vorstellungen und Bedürfnisse erfüllen.

Die Ohrabformung

Um eine individuelle Anpassung von Hörgeräten zu ermöglichen wird eine Ohrabformung genommen, damit das Hörgerät später exakt in Ihrem Gehörgang sitzt und leicht zu tragen ist. Im hauseigenen Labor wird aus der Abformung Ihres Ohres das Ohrpassstück, die sogenannte ‚Otoplastik‘ für Sie angefertigt.

Die Probephase – kostenfreies Testen von Hörgeräten

Der Klang der Hörgeräte sowie die technischen Möglichkeiten sind bei jedem Gerät unterschiedlich. Deshalb bekommen Sie bei den folgenden Anpass -Terminen in unserem Hause verschiedene Hörgeräte auf Ihre Hörminderung eingestellt. Um das Gerät zu finden, welches für Sie optimales Sprachverstehen und natürliches Hörempfinden bietet, wird mit den jeweiligen HörSystemen eine Sprachmessung durchgeführt und die Ergebnisse dokumentiert, um den Hörerfolg vergleichen zu können.

Nun erfolgt das subjektive Testen der Hörgeräte für eine Woche bei Ihnen zu Hause, in gewohnter Umgebung. Während des Probetragens sollten Sie Ihre Eindrücke notieren, z.B. ob die Lautstärke und der Klang der getesteten Hörgeräte in Ordnung war, ob es Situationen gab, in der das Verstehen nicht zufriedenstellend war, oder ob es Schwierigkeiten mit der Handhabung gab.

Sollte sich in der Probezeit herausstellen, das Sie keine Versorgung wünschen, können Sie das Hörgeräte jederzeit zurückgeben.

Das Abschlussgespräch

In dem Abschlussgespäch werten wir gemeinsam mit Ihnen die Ergebnisse des Probetragens und der vergleichenden Sprachmessung aus. Wenn nun die Entscheidung für ein HörSystem gefallen ist, wird die Hörgeräteversorgung noch abschließen von Ihrem HNO-Arzt überprüft.